skip to Main Content
0041(0)627516351 info@auktionshaus-zofingen.ch

Highlight
13 Platzteller Kaiser Wilhelm II (Lot 1767)
Berlin, 1915/1916. Meistermarke der Hofjuweliere Gebr. Friedländer. Silber. Feingehalt 800. 13 Teller aus dem Service von Kaiser Wilhelm II. Rund geformt mit geschweiftem, profiliertem Rand, mit Bandmotiv und Weinlaubdekor. Auf allen Tellern ist vorderseitig das Monogramm von Kaiser Wilhelm II graviert. Rückseitig graviert sind Jahreszahl und Gewichtsangabe. Dazu... Mehr erfahren
Highlight
13 Platzteller Kaiser Wilhelm II (Lot 1767)
Mehr erfahren
Highlight
Emma Kunz
Emma Kunz (1892-1963) fasziniert. Sie wirkte als Forscherin und Naturheilpraktikerin und war angezogen von unsichtbaren Kräften. Wichtiges Arbeitswerkzeug war das Pendel. Dieses nutzte sie zu medizinischen und künstlerischen Zwecken. 1941 fand sie in Würenlos Gestein mit heilenden Kräften. Sie nannte es AION A, unter anderem soll es Kinderlähmung kuriert haben. In Würenlos gründete... Mehr erfahren
Highlight
Emma Kunz
Mehr erfahren
Highlight
Adam Weisweiler (Lot 612)
Frankreich um 1880. Stil Louis XVI. Nach Adam Weisweiler (1744-1820). Bronze vergoldet. Blatt aus dem sehr seltenen "Porphyr vert de Grèce". Das Blatt ist restauriert Anmerkung: im gesamten römischen Reich wurde das grüne Gestein verwendet. Meistens handelte es sich um den Imperialen Porphyr aus Aegypten. Leider ging... Mehr erfahren
Highlight
Adam Weisweiler (Lot 612)
Mehr erfahren
Highlight
Russischer Fussbecher (Lot 1591)
St. Petersburg, 1908-1917 Wohl Fabergé, so gepunzt. Meistermarke August Hollming. Feingehalt 916. Stand mit Guilloche-Email- Auflage. Kuppa gefertigt aus geschliffenem Onyx. Darauf umlaufend befestig, drei Silberauflagen in Form eines Lorbeerkranzes mit gefassten Diamantrosen. Geschliffener Glaseinsatz. Teilweise vergoldet. Schatulle wohl nicht original. Höhe 11 cm Schätzung: 7'000.- Mehr erfahren
Highlight
Russischer Fussbecher (Lot 1591)
Mehr erfahren
Highlight
Breguet & Fils (Lot 670)
Schweiz, um 1840. Hochbedeutender und seltener Chronometer, No. 2068. Wippenchronometer-Hemmung nach A. L. Breguet, Bimetallunruhe mit zylindrischer Unruhfeder, Kette und Schnecke, kardanische Aufhängung (originale Beschläge), Holzkasten ergänzt. Diese kleinen Marinechronometer waren für Privatjachten konzipiert. Von diesem Bauplan wurden 13 Exemplare verkauft. Drei davon mit WIppenchronometerhemmung nach A. L. Breguet. Tiefe... Mehr erfahren
Highlight
Breguet & Fils (Lot 670)
Mehr erfahren
Highlight
Diamant-Armband (Lot 2352)
Weissgold 750, wohl 50er Jahre. 180 Brillanten und 120 8/8-Diamanten, zusammen ca. 19.10 ct. Länge 18.5 cm, Breite 2.5 cm. 67.8 g. Schätzung: 17'000.- Mehr erfahren
Highlight
Diamant-Armband (Lot 2352)
Mehr erfahren
Highlight
Cartier Ballon Bleu (2183)
Massives 750 Gelbgoldgehäuse und Armband. Boden verschraubt, Referenznummer 3002. Elegantes, silberfarbenes Strukturzifferblatt mit schwarzen, römischen Ziffern, Minuten- bez. Sekundenindizes. Gebläute Zeiger, geschützte Krone mit Cabochon auf 3 Uhr. Original Gliederarmband mit doppelseitiger Faltschliesse. Schöner Zustand. Mit Originalbox   Schätzung: 8'000.- Mehr erfahren
Highlight
Cartier Ballon Bleu (2183)
Mehr erfahren
Highlight
Ciardi Guglielmo (Lot 444)
"Laguna Veneziana con Gondoliere". Oel auf Holz. Unten rechts signiert. Parkettiert. Horizontaler Plattenriss mit Farbverlusten. Gerahmt. Bildmasse 34 cm × 55 cm   Schätzung: 15'000.- Mehr erfahren
Highlight
Ciardi Guglielmo (Lot 444)
Mehr erfahren
Highlight
Sachgebiete
Mehr erfahren
Highlight
Sachgebiete
Mehr erfahren
Highlight
Seltene Kohlkopf-Deckelterrine (Lot 281)
Strassburg, 1750 - 1754. Paul Hannong . Fayence in Form eines grossen Kohlkopfs. Herzblätter als Deckel. Grüne Bemalung mit gelb-grünen Rippen. Alters- und Gebrauchsspuren, Glasurriss. Länge 45 cm Höhe 25 cm Literatur: L`OEuvre des Hannong: Fayence de Strasbourg et Haguenau, 1975 Provenienz: Schloss Rümligen Schätzung: 4'000.-[vc_btn title="Mehr über Schloss Rümligen" style="3d" size="lg"... Mehr erfahren
Highlight
Seltene Kohlkopf-Deckelterrine (Lot 281)
Mehr erfahren
Highlight
Feine Kesi Drachenrobe (Lot 824)
China 19. Jh. Seidenwirkerei, gelbes Seidenfutter. Neun fünfklauige Drachen die flammende Perle jagend, zwischen Wolken und Glückssymbolen über Wellen und Wasser auf rostrotem Grund. Seitlich geschlitzt, drei vergoldete Bronzeknöpfe. Leichte Gebrauchsspuren und Erhaltungsmängel, kleine Gewebefehlstellen und offene Nähte. Höhe 141 cm Breite Armende zu Armende 193 cm   Schätzung: 6'000.-[vcex_spacing... Mehr erfahren
Highlight
Feine Kesi Drachenrobe (Lot 824)
Mehr erfahren
Highlight
Calame Alexandre (Lot 439)
"Torrent des Alpes". Oel auf Leinwand. Unten rechts auf Stein signiert. Doubliert. SIK-Inventarnummer 8120. SIK Archivauszug siehe Abbildungen. Gerahmt. Bildmasse 60 cm × 77 cm Provenienz: Privatbesitz Zürich Schätzung: 8'000.- Mehr erfahren
Highlight
Calame Alexandre (Lot 439)
Mehr erfahren
Highlight
Ted Scapa
Künstler, Verleger und Fernsehmoderator: Ted Scapa (*1931) hat viele Talente. National bekannt wurde er als Moderator der Kindersendung Spielhaus. Doch wer ihn auf diese Rolle beschränkt, wird ihm nicht gerecht. Verdient gemacht hat sich der gebürtige Holländer als langjähriger Leiter des Berner Benteli Verlags. Das führte zu engen Freundschaften mit Künstlerinnen und Künstlern,... Mehr erfahren
Highlight
Ted Scapa
Mehr erfahren
Highlight
Calame Alexandre (Lot 440)
"Wildbach bei Sonnenuntergang "Cascade"". Oel auf Leinwand. Unten rechts signiert, doubliert. Datiert 1848. Das Bild wurde 2021 als eigenhändige Arbeit von Alexander Calame ins Archiv des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft Zürich unter der Foto-Archiv-Nr. 210920 0001 aufgenommen. SIK Archivauszug siehe Abbildungen. Bildmasse 112.3 cm × 171.5 cm Provenienz: Firmensammlung Schweiz Schätzung: 15'000.- Mehr erfahren
Highlight
Calame Alexandre (Lot 440)
Mehr erfahren
Highlight
Schloss Rümligen
Viele Geschichten ranken sich um das Schloss Rümligen. 1709 erwarb es der Berner Schulthess und Feldherr Samuel Frisching (1638-1721) und liess es von der Burg zum Barockschloss umbauen. Der Öffentlichkeit blieb das 70'000-Quadratmeter-Anwesen bislang verschlossen. Nun hat es neue Inhaber. Im Zuge des Besitzerwechsels kommt uns die Ehre zu, einen... Mehr erfahren
Highlight
Schloss Rümligen
Mehr erfahren
Highlight
Miniatur Spindeluhr (Lot 2220)
Amsterdam, wohl Mitte 18. Jh. Hochbedeutende Miniatur-Uhr. Trommelförmiges Goldgehäuse im Stil des frühen 17. Jh. Spindelwerk mit Wecker. Bezeichnet "F. Demier Amsterdam". Emailzifferblatt mit römischen Zahlen. Gehäusedurchmesser 16mm. Glas fehlt. Durchmesser 1.6 cm Provenienz: Schloss Rümligen Schätzung: 2'500.-[vcex_spacing... Mehr erfahren
Highlight
Miniatur Spindeluhr (Lot 2220)
Mehr erfahren
Highlight
Emma Kunz (Lot 3152)
"Werk Nr. 092". Farbstift auf blauem Milimeterpapier. Unsigniert. Verso signierter Nachlassstempel mit Inventarnummer 092. Ausstellungsetikette. Die Zeichnung wird in das sich in Arbeit befindende Werkverzeichnis aufgenommen. Wir danken Karin Kägi und Bettina Kaufmann für ihre Unterstützung. Gerahmt. Bildmasse 110 cm × 105 cm Ausstellung: "Der Fall Emma Kunz",... Mehr erfahren
Highlight
Emma Kunz (Lot 3152)
Mehr erfahren
Highlight
Werner Max Moser (Lot 2124)
Schweiz, um 1931. Äusserst seltener Gartensessel, hergestellt von Embru, verkauft durch Wohnbedarf AG. Wohnbedarf-Modell 25. Rückeneinsatz mit Holzlatten, Gestell aus lackiertem Stahlrohr. Rückseitig mit Wohnbedarf Plakette. Guter Zustand mit sehr schöner Patina. Höhe verstellbar von 68cm - 78 cm Literatur: Schweizer Typenmöbel 1925-1935 - Sigfried Giedon und die Wohnbedarf AG, gta... Mehr erfahren
Highlight
Werner Max Moser (Lot 2124)
Mehr erfahren
Highlight
Grosse Zierschnitzerei (Lot 804)
China 20. Jh. Lachsroter, verzweigter Korallenast mit weissen Einschlüssen. Darstellung von Unsterblichen und Kindern. Auf durchbrochenem Holzsockel montiert. Winzige Fehlstellen. Im- und Export unterliegen der Int. Konvention CITES. Höhe total 38 cm Breite 20 cm Schätzung: 10'000.- Mehr erfahren
Highlight
Grosse Zierschnitzerei (Lot 804)
Mehr erfahren

Katalog online

28.10.2021

Vorbesichtigung

06.11.2021 – 13.11.2021

Auktion

17.11.2021 – 20.11.2021

Nachverkauf

23.11.2021 – 10.12.2021

Aktuelle Auktion

Mehr Informationen

Haben Sie interessante Objekte, welche Sie verkaufen möchten?

Ganz egal, ob einzelne Objekte oder ein ganzer Nachlass – senden Sie uns eine Einlieferungsanfrage, jetzt ganz bequem per Einlieferungsformular!

Bieten Sie von Überall

Verwalten Sie Ihre Gebote bequem von Ihrem Telefon aus und verpassen Sie keine Auktion mehr.

Back To Top